Regionales

Hier finden Sie unsere regionalen Projekte.

Regionale Tradition

Für uns als Bank vor Ort ist die Förderung regionaler Traditionen von großer Bedeutung. Daher freuen uns wir uns sehr, auch in diesem Jahr wieder das Auto für die amtierende Spargelkönigin zu sponsern. Unser Vorstandsvorsitzender Carlhans Hofstetter und unser Vorstand Klaus Misch durften das Auto an die Spargelkönigin Elisabeth IV. übergeben. Im Anschluss folgte ein gemeinsames Essen im Gasthof Stief. Wir wünschen unserer Schrobenhausener Produktkönigin allzeit eine gute Fahrt und wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Spende für Avatare

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen verfügt seit Neuestem über zwei Avatare für den Schulbetrieb. Die Telepräsenzroboter, die nun vorgestellt wurden, verbinden längerfristig Erkrankte vom Bett aus mit dem Klassenzimmer.

Der Avatar ist ein etwa 30 Zentimeter kleiner Roboter, der im Unterricht auf dem Platz der fehlenden Schülerin oder des Schülers steht und ihn damit praktisch im Klassenzimmer vertritt. Er verfügt über eine Kamera und Mikrofone sowie einen Motor an der Unterseite, der eine Drehung um 360 Grad ermöglicht. Mittels Endgerät wird der Avatar per WLAN aktiv angesteuert, stellt so eine Verbindung mit der Patientin oder dem Patienten her und kann Anweisungen empfangen: Er blinkt bei einer Wortmeldung und kann Signale aussenden, etwa um sich zu melden. Der digitale Helfer kommuniziert auch mit LEDs, die das Empfinden der Kinder reflektieren.

Die kostenlose Ausleihe der Avatare gewährleistet der Landkreis allen Schulen des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen, die Bedarfe bei schwerkranken Schülern oder Schülerinnen haben. Zudem kümmert sich die IT des Landratsamtes um die nötige Hardware und um technische Fragen oder Probleme. Aktuell sind Avatare am Gymnasium Schrobenhausen, in der Grundschule Oberhausen und in der Franz-v.-Lenbach-Schule Schrobenhausen im Einsatz.

Wir freuen uns, dass wir uns mit einer Spende Beteiligigen konnten und somit die Anschaffung eines zweiten Avatars ermöglichen konnten. „Einfach nur toll und ein herzliches Dankeschön für ihr großzügiges Engagement“, freute sich Landrat Peter von der Grün mit den Spendern.

Freuen sich über die Schulavatare (von links): Andrea Haslauer (Sachgebietsleiterin Landkreisentwicklung), Rupert Heckel (stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Rain-Schrobenhausen), Fred Fischer (Leiter Kreismedienzentrum), Walter Ernst und Rosmarie Schweyer vom Glühwürmchen e.V, Landrat Peter von der Grün und Carlhans Hofstetter (Vorstandsvorsitzender der Schrobenhausener Bank eG) bei der Präsentation der Telepräsenzroboter im Landratsamt.

Solidarisch zeigen

Am 08. Januar 2024 haben wir unsere Landwirte und alle anderen betroffenen Berufsstände mit einer Brotzeit unterstützt.  

Spendenübergabe

Im Dezember fand unsere Spendenübergabe statt. Insgesamt konnten wir 53 Vereine und andere gemeinnützige Einrichtungen in unserem Geschäftsgebiet mit 28.200 EUR unterstützen.

Ferienfahrt in das Legoland

Mit knapp 100 Teilnehmern aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, Gachenbach, Hohenwart und Pöttmes besuchten wir bei schönstem Wetter das Legoland in Günzburg. Die Kinder konnten spannende Attraktionen und jede Menge LEGO Spaß entdecken. So wartet auch im nächsten Jahr wieder ein spannendes Ausflugsziel mit der Schrobenhausener Bank eG.

Legoland

Hochbeete für Schrobenhausen und Umgebung

In den letzten zwei Jahren konnten wir 14 Grundschulen, Kindergärten und Pflegeeinrichtungen in Schrobenhausen und Umgebung mit Hochbeeten eine große Freude bereiten.

Um die Kinder in den Grundschulen und Kindergärten auf ein umweltfreundliches, nachhaltiges Morgen vorzubereiten, haben wir qualitativ hochwertige Hochbeete im Einzelwert von rund 440 Euro gespendet. Für die Pflegeheime gab es eine Sonderanfertigung, nämlich ein Hochbeet, das mit einem Rollstuhl unterfahren werden kann.

Die Hochbeete erfüllen dabei einen ganz bestimmten Zweck. Durch die praktische Beschäftigung mit den Beeten kommt man in den Genuss, Gemüsesorten und Kräutern beim Wachsen zuzusehen und sie mit allen Sinnen wahrzunehmen. So kann man unmittelbar erleben, wie verantwortungsvoll erzeugte Lebensmittel entstehen und nach der Ernte gesund und lecker zubereitet werden können.

Hochbeete